Der Hamburger Hundeführerschein

Die Prüfung zur Leinenbefreiung nach der Hamburger Hundeverordnung

In Hamburg müssen laut der Hamburger Hundeverordnung grundsätzlich alle Hunde angeleint werden. Es gibt die Möglichkeit sich von dieser Anleinpflicht befreien zu lassen und den so genannten "Hundeführerschein" zu machen. Hierfür muss eine Gehorsamsprüfung abgelegt werden, in der Inhalte wie Leinenführigkeit, Abrufbarkeit, Verhalten gegenüber Radfahrern/Joggern/Spaziergängern etc, Verhalten gegenüber Artgenossen und der allgemeine Gehorsam überprüft werden. Weitere Infos zu den Prüfungsinhalten hier

Nach Bestehen dieser Prüfung bekommen Sie die gelbe Befreiungskarte und dürfen Ihren Hund im Rahmen der geltenden Gesetze in Hamburg ohne Leine laufen lassen. Diese Prüfung muss jede Person ablegen, die mit dem Hund spazieren geht und ihn ohne Leine laufen lassen möchte. 

Teilnehmende Hunde müssen gechipt sein, bei der Stadt Hamburg registriert sein und haftpflichtversichert sein. Das Mindestalter zur Teilnahme an der Prüfung beträgt 12 Monate. 

Ich bin als Sachverständige der Stadt Hamburg berechtigt diese Prüfung abzunehmen. Kontaktieren Sie mich bitte zur Terminvereinbarung.